Elf Vorteile der Brustverkleinerung

Die meist durchgeführte Brustkorrekturbehandlung ist die Brustvergrößerung mit Brustimplantaten. Aber auch die Reduzierung der übermäßig gewachsenen Brustdrüsen gehört nicht zu seltenen Eingriffen. Laut Angaben der Amerikanischen Gesellschaft für plastische Chirurgie wurden im Jahre 2009 in den USA 80 Tausend Brustverkleinerungen durchgeführt. Es ist damit zu erklären, dass viele Frauen unter dieser Anomalie leiden. Die gegenwärtigen Chirurgieverfahren ermöglichen zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen. Die Brustverkleinerung und Straffung hinterlässt größere Narben als die Brustvergrößerung. Jedoch gibt es zahlreiche Vorteile einer solchen Behandlung, deswegen entscheiden sich viele Frauen, die unter zu großer Brust leiden, sich dieser Behandlung zu unterziehen.

Zu den positiven Resultaten der Brustverkleinerung gehören vor allem:

Wesentliche Verbesserung der Körperhaltung und Reduzierung der Nacken-, Rücken- und Lendenschmerzen

In den vom Dr. Collins durchgeführten Untersuchungen wurde festgestellt, dass bei 35% der operierten Frauen die Lendenschmerzen nach der Brustverkleinerung verschwanden. Ähnliche Resultate  veröffentlicht auch Dr. Chao und fügt hinzu, dass bei den meisten operierten Frauen eine wesentliche Verbesserung der allgemeinen Körperhaltung und  das Nachlassen lästiger Hals- und Rückenschmerzen festgestellt wurde. Die Verkleinerung der Brustdrüsen verändert den Schwerpunkt des weiblichen Körpers und reduziert die Notwendigkeit der permanenten Muskelanspannung am Nacken und Rücken, die die unangenehmen Schmerzen verursacht.

Reduzierung von Kopfschmerzen

Die Brustverkleinerung führt zur wesentlichen Reduzierung von Kopfschmerzen und Migränen, an  denen sogar 90% der Frauen mit großen Brüsten leiden. Laut Veröffentlichungen vom Dr. Ducic, gaben sogar 50% der operierten Frauen an, dass nach der Behandlung ihre Kopfschmerzen und Migränen deutlich nachließen oder sogar ganz verschwanden.

Verbesserung der Lungenfunktion und -leistung

Doktor Starley wies in seinen Untersuchungen aus, dass sich die Lungenventilation nach Behandlungen der Brustreduzierung wesentlich verbesserte. Dies spielt eine große Rolle besonders bei Behandlungen der Schlafatemprobleme und hat einen positiven Einfluss auf den allgemeinen Gesundheitszustand der Frauen.

Verbesserung der Brustkrebsprophylaxe

Nach der Brustverkleinerung ist es leichter  eine Selbstkontrolle der Brüste durchzuführen, was zur rechtzeitiger Erkennung von lebensgefährlichen Brustveränderungen führen kann. Verkleinerung der Brustdrüsen reduziert auch den vom Brustkrebs gefährdeten Bereich. Dies bestätigen Routineuntersuchungen des entfernten Gewebes, in dem gelegentlich Krebszellen gefunden werden. Auch mehrere statistische Studien erwiesen, dass Patientinnen nach Brustverkleinerungen seltener an Brustkrebs erkranken. Doktor Tarone empfiehlt sogar die Durchführung einer Brustverkleinerung bei Frauen aus der Gruppe des erhöhten Brustkrebsrisikos.

Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit

Eine sehr große Brust beschränkt die Sportlichkeit. Die Brustverkleinerung trägt zu besseren sportlichen Leistungen bei. Doktor Boschert zeigte in seinen Untersuchungen, dass sich die körperliche Betätigung der Frauen nach einer Brustverkleinerung deutlich erhöhte. Ähnliche Beobachtungsergebnisse veröffentlichte auch Doktor Brown und betonte, dass 100% der Frauen nach der Brustverkleinerung anfingen, intensiv Sport zu treiben.  Dies wiederum half ihnen abzunehmen oder eine bessere Figur zu bekommen, und noch mehr Spaß am Leben und natürlich auch beim Shopping zu haben. Das Übergewicht soll daher nicht als Kontraindikation gegen  eine Brustverkleinerung betrachtet werden, eher im Gegenteil, dieser Eingriff soll als stimulierende Maßnahme behandelt werden, die den Frauen hilft, abzunehmen.

Verbesserung bei Essstörungen

Frauen mit großen Brüsten neigen oft dazu viele Kalorien an sich zu nehmen, um den Umfangsunterschied zwischen der Brust und anderen Körperteilen zu nivellieren, oder verfallen in ein anderes Extrem und minimieren die Nahrungseinnahme,  um  die Brust auch möglichst klein zu halten. Von da ist es zu einer Bulimia Nervosa nicht mehr weit. Eine Brustverkleinerung hilft diese Probleme los zu werden. Untersuchungen von Doktor Losee ergaben, dass innerhalb von 10 Jahren nach einer Brustverkleinerung die Bulimiesymptome bei allen operierten Frauen, die an dieser Essstörung gelitten haben, verschwanden.

Reduzierung von Angstzuständen und Depressionen

Beinahe ein Drittel der Frauen mit übermäßig gewachsener Brustdrüse leidet an Angstzustände und Depressionen. Die Untersuchungen vom Doktor Chahraoui ergaben, dass infolge einer Brustoperation die Angstzustände bei vielen Frauen deutlich zurückgingen. Dies war auch mit einem höheren Selbstbewusstsein und einem positiveren Bild des eigenen Körpers der untersuchten Frauen verbunden.  Doktor Saariniemi bewies, dass solche positiven  psychischen Veränderungen bei den operierten Frauen einen dauerhaften Charakter hatten.

Besseres Selbstbewusstsein

Ein Brustverkleinerungseingriff verbessert wesentlich das Selbstwertgefühl und damit auch das Selbstbewusstsein der operierten Frauen.  Anhand der Rosenberg-Skala bewies Doktor Mallo eine allmähliche Erhöhung des Selbstwertgefühls bei Frauen nach einer Brustverkleinerung, angefangen vom ersten Monat nach der OP bis hin auf eine anhaltende stabile Verbesserung nach 4 Monaten. Ähnliche Feststellungen kann man beim Doktor  Turhan-Haktanir finden, der noch zusätzlich von Temperamentveränderungen bei Frauen nach einer Brustverkleinerung berichtet.

Verbesserung der Lebensqualität

Brustverkleinerungseingriffe verbessern deutliche die allgemeine Lebensqualität der Frauen. Aus zahlreichen Umfragen ergibt sich eine wesentliche Verbesserung bei allen Parametern der Lebensqualitätsbewertung. Die befragten Frauen empfanden sich selbst weiblicher, wurden kontaktfreudiger, betonten einen Rückgang von beruflichen Problemen und geringere Verlegenheitsgefühle in intimen Situationen.

Verbesserung der psychosexuellen Funktion

In seinen Untersuchungen betonte Doktor Guthrie, dass sogar 80% der Frauen mit übermäßig großen Brüsten unter Sexualstörungen leiden.  Viele von diesen Frauen akzeptieren es nicht, dass der Partner ihre Brüste berührt. Ein Brustverkleinerungseingriff befreit viele Frauen von solchen Hemmungen und erhöht die Zufriedenheit in intimen Situationen.

Ästhetische Verbesserung

Da ein Brustverkleinerungseingriff die Körperproportionen verbessert, soll er auch als ästhetischer Eingriff betrachtet werden. In seiner Studie setzte Doktor Borkenhagen einen Fototest ein.  Die Patientinnen sollten mit Buntstiften diese Körperteile markieren, die nach der Brustverkleinerung ihrer Meinung nach besser aussehen. Interessant ist, dass die Frauen nicht nur die Brüste markierten, sondern auch viele andere Körperteile. In einer anderen Studie verwendete Doktor Godwin einen Vergleichstest für Patientinnen und 4 Ärzte. Die Ergebnisse zeigten, dass die Patientinnen ihre Brüste nach der Verkleinerung viel besser beurteilten, als das die Ärzte taten, die die Operationen durchgeführt hatte.

Wie man sieht, bringt eine Brustverkleinerung deutlich mehr Vorteile, als man zuerst denken könnte. Bei diesem Eingriff wird nicht nur die Größe der Brüste reduziert, er hat vor allem einen positiven Einfluss auf die Gesundheit der operierten Frauen. Auch jegliche Veränderungen der Lebensqualität sind nicht zu unterschätzen. Die Kenntnis davon, welche Vorteile eine Brustverkleinerung bringen kann, kann für eine Entscheidung bezüglich einer solchen Operation behilflich sein.

Dr. Med. Małgorzata Kolenda

Anhand: „Additional Benefits of Reduction Mammaplasty: A Systematic Review of the Literature” Plastic and Reconstructive Surgery, Vol.129, Nr 3, March 2012

Możliwość komentowania dla tego wpisu została wyłączona.